Polizeidirektion Hannover

POL-H: Rollerfahrer nach Unfall schwer verletzt Kattenbrookstrift / Bemerode

Hannover (ots) - Ein 23-jähriger Motorrollerfahrer ist gestern Abend gegen 18:15 Uhr bei einem Unfall an der Straße Kattenbrookstrift schwer verletzt worden. Ein 53-jähriger Taxifahrer befuhr die Straße Kattenbrookstrift stadtauswärts. In Höhe der Stadtbahnhaltestelle "Krügerskamp" hatte er mit seiner 26-jährigen Insassin das Fahrziel erreicht. Der Mann setzte den Blinker nach rechts, um am Fahrbahnrand anzuhalten. Dann sah er jedoch plötzlich eine auf der linken Fahrbahnseite befindliche freie Parkbucht. Daraufhin betätigte der "Droschkenfahrer" den linken Blinker und setzte nahezu zeitgleich seine Fahrt in Richtung Parkbox vor. Ein hinter dem Taxi fahrender Mann erkannte den plötzlichen Richtungswechsel seines Vordermannes und leitete auf seinem Motorroller eine sogenannte Gefahrenbremsung ein. Hierbei stürzte der Zweiradfahrer auf die linke Seite, rutschte über die Fahrbahn und stieß letztendlich mit seinem Vorderrad gegen das Heck des Taxis. Dabei erlitt er einen Bruch am linken Bein, sodass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro./zz ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: