Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sattelzugfahrer fährt in Stauende Bundesautobahn (BAB) 2
Lehrte

    Hannover (ots) - Sattelzugfahrer fährt in Stauende Bundesautobahn (BAB) 2 / Lehrte

    Heute Morgen ist es auf der A 2, Richtungsfahrbahn Berlin, gegen 07:20 Uhr zu einer Kollision zwischen einer Zugmaschine mit Auflieger und einem LKW mit Anhänger gekommen. Der 23-jährige Fahrer des Sattelzuges ist mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert worden.

    Nach bisherigen Erkenntnissen kam es auf Grund einer Tagesbaustelle in Höhe des Parkplatzes Lehrter See zu einem kurzen Rückstau. Der 23-jährige Fahrer eines Sattelzuges - beladen mit zirka 3.000 Hühnern - bemerkte den vor ihm bremsenden LKW zu spät und versuchte nach rechts auzuweichen. Bei diesem Manöver stieß er gegen den Anhänger des LKW. Beide Fahrzeuge kamen nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei der Sattelzug gegen die Lärmschutzwand prallte. Während der 25 Jahre alte LKW-Fahrer unverletzt blieb, kam der 23-Jährige schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Sattelzug wurde abgeschleppt; die Hühner beim Abschleppunternehmen umgeladen. Es entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro. Die BAB 2 war in Fahrtrichtung Berlin bis zirka 08:00 Uhr voll gesperrt. Danach erfolgte zunächst eine einspurige Verkehrsführung an der Unfallstelle vorbei. Seit ungefähr 10:00 Uhr ist die Bahn wieder frei befahrbar. Die maximale Rückstaulänge betrug rund acht Kilometer./st, zz


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: