Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt Schulenburger Landstraße / Hainholz

Hannover (ots) - Ein 17-jähriger Fußgänger ist gestern Abend gegen 17:40 Uhr bei einem Unfall an der Schulenburger Landstraße, Höhe Krepenstraße, schwer verletzt worden. Ein 24-jähriger Mann befuhr mit seinem Smart die Schulenburger Landstraße stadtauswärts. Nach Zeugenaussagen soll der 17-Jährige von rechts kommend über die Fahrbahn gelaufen sein, um augenscheinlich noch die Straßenbahn zu erreichen. Dabei wurde der Fußgänger von dem Smart frontal erfasst und nach vorn links weggeschleudert. Anschließend prallte er mit dem Kopf gegen die stehenden Stadtbahn und kam dann auf der Trittstufe der Bahn zum Liegen. Der Jugendliche erlitt schwerste Kopfverletzungen und musste zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden. Dabei stellte sich heraus, dass er alkoholisiert war. Am Auto entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro./zz, st ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Christine Zeitz Telefon: 0511/109 1044 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: