Polizeidirektion Hannover

POL-H: Festnahme nach Widerstand Prinzenstraße / Mitte

Hannover (ots) - Ein 26-Jähriger hat am Samstag gegen 04:15 Uhr im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme unvermittelt Polizisten attackiert. Ein Beamter verletzte sich hierbei leicht. Der stark alkoholisierte Angreifer ist anschließend zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen worden. Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Mitte waren an der Prinzenstraße gerade damit beschäftigt, den Sachverhalt anlässlich einer gefährlichen Körperverletzung aufzunehmen. Plötzlich griff der 26-Jährige, der Opfer dieser körperlichen Auseinandersetzung war, die aufnehmende Streifenbesatzung an. Er versuchte die Polizisten zu schlagen und zu treten. Sofort wurde der Angreifer von den Beamten zu Boden gebracht und dort fixiert. Währenddessen leistete er massiven Widerstand, wobei sich ein 24-jähriger Polizist leicht an einem Finger verletzte. Zudem beleidigte und bedrohte der nun Beschuldigte die Ordnungshüter. Er musste anschließend eine Blutprobe über sich ergehen lassen und kam zur Ausnüchterung in Gewahrsam. /bod ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: