Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfall mit hohem Sachschaden Bundesautobahn (BAB) 2
Anschlussstelle Bothfeld

    Hannover (ots) - Heute Morgen ist es gegen 08:05 Uhr auf der BAB 2 Richtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Hannover-Nord zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem insgesamt fünf LKW beteiligt waren. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150.000 Euro. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit fuhr ein 26-jähriger Niederländer mit seinem Laster auf seinen Vordermann auf, der seinen LKW verkehrsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen bis zum Stillstand abgebremst hatte. Dabei schleuderte der Anhänger des auffahrenden Lasters auf den Mittelstreifen. Hier fuhren noch drei weitere LKW in die Unfallstelle. Vier von den fünf Lastern gehörten zu einer Marschkolonne des niederländischen Militärs. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 150.000 Euro. Der rechte und mittlere Fahrstreifen mussten bis 11:35 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich bis zu einer Länge von sieben Kilometern zurück./pan,bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Julia Panten
Telefon: 0511 - 109    - 1041
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: