Polizeidirektion Hannover

POL-H: 73-Jährige leblos im Teich entdeckt Steinstraße
Lehrte

    Hannover (ots) - Eine 73-Jährige ist heute Vormittag gegen 11:40 Uhr von einem Jogger leblos im Hohnhorstsee an der Steinstraße in Lehrte entdeckt worden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Sie war seit gestern Nachmittag aus einem Krankenhaus in Lehrte abgängig gemeldet worden. Die Seniorin war in den Wahrendorffschen Kliniken in Sehnde-Ilten untergebracht. Sie litt neben Orientierungslosigkeit auch an starker Diabetes. Aufgrund einer akuten Krankheit kam sie Freitagnachmittag in das Lehrter Krankenhaus. Noch während der Einlieferung verschwand sie plötzlich aus der Notaufnahme in unbekannte Richtung. Beamte des Polizeikommissariates Lehrte leiteten umgehend Suchmaßnahmen ein, die die Nacht über andauerten. Ein Polizeihubschrauber war bis in die Nachtstunden ebenfalls beteiligt. Die Vermisste konnte jedoch nicht gefunden werden. Als heute Vormittag eine groß angelegt Suchaktion mit rund einhundert freiwilligen Helfern starten sollte, teilte ein Jogger der Polizei seine Beobachtung mit. Er entdeckte beim Laufen den leblosen Körper der 73-Jährigen nahe des Ufers im Wasser des Hohnhorstsees am nordöstlichen Stadtrand. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: