Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtrag zur Presseinformation Nr. 4 von heute Kind tödlich verletzt Isernhagen-Neuwarmbüchen
Farster Straße

    Hannover (ots) - Heute ist gegen 14:00 Uhr ein Zehnjähriger mit anderen Schüler aus einem Bus an der Farster Straße in Neuwarmbüchen ausgestiegen. Er ist dann auf die Fahrbahn gelaufen und von einem LKW erfasst worden. Der Junge verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Wie bereits berichtet, verließen mehrere Schüler an der Haltestelle "Heisterkamp" den Bus. Einige von ihnen gingen hinter den Bus, darunter auch der Zehnjährige. Nach bisherigen Ermittlungen lief der Zehnjährige plötzlich an einem 14-jährigen Schüler vorbei, der hinter dem Bus stehend den herannahenden LKW erkannte und deshalb wartete. Nach der Kollision mit dem 7,49-Tonner prallte der Schüler anschließend noch leicht gegen die Stoßstange eines Opel Vectra, der bereits mit dem Bus anhielt und hinter dem Bus wartete, um die Fahrgäste aussteigen zu lassen. Dessen 85-Jähriger Fahrer erlitt einen Schock. Der Zehnjährige kam mit lebensbedrohlichen Kopf- und Organverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Dort verstarb er am Nachmittag. Der 36-Jährige Klein-LKW-Fahrer aus Hannover erlitt einen leichten Schock. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Zur Unfallaufnahme war die Faster Straße bis gegen 17:00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: