Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn - PKW-Aufbrüche - Elmshorns Bürger sind aufmerksam

Elmshorn (ots) - Die Polizei in Elmshorn sucht nach wie vor die bislang unbekannten Täter, die für mehrere Aufbrüche von Fahrzeugen im Stadtgebiet verantwortlich sind. In der Nacht zu Mittwoch kam es im Bereich Hamburger Straße, Otto-Hahn-Straße sowie Ramskamp zu insgesamt vier Aufbrüchen, am Mittwochabend, in der Zeit zwischen 19.25 Uhr und 19.40 Uhr brachen Täter im Bereich Schooltwiete einen PKW auf. In der Zeit zwischen 18.55 Uhr und 19.18 Uhr am Mittwoch wurde auf einem Parkplatz in der Hamburger Straße ein abgestellter Wagen aufgebrochen. Bisher konnte die Polizei noch keine Täter während der Tatausführung festnehmen, allerdings stellen die Ermittler fest, dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Elmshorn aufmerksam sind: Bei der Kriminalpolizei gingen inzwischen sehr zeitnah zu festgestellten Straftaten telefonisch Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen ein, die entsprechend überprüft werden. Zudem wurde auch Stehlgut wieder aufgefunden, das von den Straftätern möglicherweise auf der Flucht vor der Polizei weggeworfen worden war. Parallel zu diesen neuen Erkenntnissen werden seit bekannt werden dieser Serie der Pkw-Aufbrüche in den Nachmittags- und frühen Abendstunden zusätzliche polizeiliche Maßnahmen durchgeführt. Darüber hinaus steht die Auswertung der gesicherten Spuren bei den aufgenommenen Tatorten noch aus. Diese kriminaltechnischen Untersuchungen werden durch das Landeskriminalamt in Kiel durchgeführt. Inwieweit diese Ergebnisse zu einer Festnahme der bislang unbekannten Täter führen, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Deshalb die Bitte der Polizei an die Elmshorner Bürger: Seien Sie weiterhin wachsam und Melden Sie verdächtige Beobachtungen oder Personen unter der Rufnummer des Polizeirufs 110, damit Polizeikräfte schnell die Überprüfung des Sachverhaltes vornehmen können, um so ggf. Straftaten zu verhindern. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 Fax: 04551/ 884 -2022 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: