Polizei Hamburg

POL-HH: 170614-3. Festnahme im Rauschgiftmilieu

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.06.20017, 13:30 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Marktplatz

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 37 gelang es, einen mutmaßlichen Drogenhändler in Hamburg-Wandsbek vorläufig festzunehmen.

Den Zivilfahndern fiel gestern am frühen Nachmittag am ZOB-Wandsbek ein Mann (51) auf, dessen Verhaltensweisen innerhalb einer Gruppe den Handel mit Rauschgift vermuten ließ.

Die Einsatzkräfte eines Funkstreifenwagens des Polizeikommissariates 37 überprüften den Tatverdächtigen, nachdem dieser mit einem Kraftrad davonfahren wollte.

Der 51-jährige Deutsche führte mehrere Tütchen Marihuana und andere Substanzen sowie Bargeld in szenetypischer Stückelung mit sich. Auch der Umstand, dass er den kontrollierenden Beamten eine offensichtlich gefälschte holländische Fahrerlaubnis aushändigte und mutmaßlich unter dem Einfluss von Drogen stand, verbesserte seine Situation nicht.

In der Wohnung des Mannes wurden bei einer sich anschließenden Durchsuchung weitere Drogen sowie Utensilien (Feinwaagen, Behältnisse) für deren Straßenverkauf beschlagnahmt. Auch mehrere gefälschte Führerscheine konnten sichergestellt werden.

Der Beschuldigte wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen.

Das LKA 68 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

GY

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: