Polizei Hamburg

POL-HH: 170420-4. Festnahmen von fünf mutmaßlichen Einbrechern, drei Männer dem Haftrichter zugeführt!

POL-HH: 170420-4. Festnahmen von fünf mutmaßlichen Einbrechern, drei Männer dem Haftrichter zugeführt!
Yosi

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 19.04.2017, 10:00 Uhr, 12:38 Uhr und 17:10 Uhr Tatorte: Hamburg-Hausbruch, Jungfernmühle und Wiedenthaler Sand; Hamburg-Oldenfelde, Schierenberg; Hamburg-Billstedt, Druckerstraße

Polizeibeamte haben gestern insgesamt fünf Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, zuvor in Häuser eingebrochen zu haben bzw. dieses versucht zu haben. Drei der Männer wurden dem Haftrichter zugeführt.

Beamte des Polizeikommissariats 47 wurden in der Hausbrucher Bahnhofstraße von einem Zeugen auf zwei verdächtige Personen auf einem Grundstück hingewiesen. Die Beamten trafen auf einem Grundstück in der Jungfernmühle zwei Albaner (20,25) an, die Einbruchswerkzeug bei sich führten. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. An einem Einfamilienhaus, in unmittelbarer Nähe des Festnahmeortes, fanden die Beamten ein beschädigtes Fenster vor. Zwischenzeitlich meldete eine Geschädigte den Einbruch in ihr Haus im Wiedenthaler Sand. Der Personenspürhund "Yosi" konnte einen Zusammenhang zwischen dem Festnahmeort Jungfernmühle und diesem Tatort herstellen. Im Haus am Wiedenthaler Sand waren sowohl am Wohnzimmerfenster als auch an der Kellertür diverse Hebelmarken. Diese stimmen mit der Schaufelbreite eines bei dem 25-Jährigen sichergestellten Schraubendrehers überein. Die beiden Männer wurden von Beamten der BAO Castle einem Haftrichter zugeführt.

In Hamburg-Oldenfelde hatte sich am Mittwochmittag ein 51-Jähriger krank zuhause befunden, als es mehrfach klingelte. Der Geschädigte öffnete jedoch nicht.

Er konnte nun sehen, wie zwei Männer sein Grundstück verließen. Kurze Zeit später hörte der Geschädigte jedoch verdächtige Knackgeräusche von seiner Terrasse und verständigte die Polizei.

Die eintreffenden Beamten des Polizeikommissariats 38 konnten zwei Personen auf der Rückseite des Einfamilienhauses feststellen, die sofort die Flucht ergriffen. Kurze Zeit später sahen die Beamten zwei Männer, auf die die Beschreibung der flüchtigen Täter zutraf, in einem Transporter aus einer Nebenstraße wegfahren.

Der Pkw wurde im Rahmen der Fahndung auf dem Friedhof Öjendorf angehalten. Die beiden Insassen, zwei Deutsche (21,27), wurden vorläufig festgenommen. Am Haus des Geschädigten war versucht worden, die Terrassentür und ein danebenliegendes Fenster aufzuhebeln. Die beiden Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Als am Mittwochabend in Hamburg-Billstedt ein 42-Jähriger und dessen Ehefrau ihr Haus betraten, trafen sie im Wohnzimmer auf zwei Männer. Diese flüchteten sofort über die rückwärtigen Gärten. Die Täter hatten das Wohnzimmer durchwühlt und Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt. Die Ehefrau hatte zuvor einen Mann vor dem Haus bemerkt, der vermutlich "Schmiere" gestanden hatte. Einer der mutmaßlichen Täter, ein 28-jähriger Mazedonier, konnte dann im Rahmen der Fahndung von Beamten des Polizeikommissariats 42 vorläufig festgenommen werden. Die weiteren Ermittlungen wurden von der BAO Castle übernommen. Da der 28-Jährige bereits erheblich mit Eigentumsdelikten, darunter auch mehrere Fälle von Wohnungseinbruchdiebstählen, in Erscheinung getreten ist, wurde er dem Haftrichter zugeführt. Gegen den 42-Jährigen wurde ein Haftbefehl erlassen.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: