Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig: Hausfriedensbruch endet in Fachklinik

Schleswig (ots) - Eine männliche Person verhielt sich am 31.7.16 ab kurz nach 3.00 Uhr sehr verdächtig: er lief im Bereich Klaus-Groth-Str./Schubystr./Chemnitzstr. von einem Garten in den nächsten, versuchte, in die Häuser einzusteigen und hat hierzu zuvor bereits eine Scheibe eingeschlagen. Er konnte durch die Beamten in Tatortnähe festgenommen werden. Der 24-Jährige war alkoholisiert. Er muss sich verantworten wegen Hausfriedensbruch, Widerstand/Körperverletzung zum Nachteil einer Beamtin, die er während des Transportes körperlich anging. Er wurde wegen eines angedrohten Suizids nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen durch den sozialpsychiatrischen Dienst in die Fachklinik eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Kristin Stielow
Telefon: 0461-484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: