POL-FL: Schleswig - Phantombildfahndung nach versuchter schwerer Brandstiftung; Belohnung ausgelobt

POL-FL: Schleswig - Phantombildfahndung nach versuchter schwerer Brandstiftung; Belohnung ausgelobt
Phantombild

Schleswig (ots) - Nachdem Donnerstagabend, 03.03.2016, bislang Unbekannte einen Brandanschlag auf eine Wohnung in Schleswig verübten, wurde bekannt, dass es bereits mehrfach zu Belästigungen bis hin zum Wurf eines Knallkörpers in den Hausflur bei den syrischen Bewohnern gekommen war. Mithilfe von Zeugenaussagen konnten zwei auffällige junge Männer näher beschrieben werden.

Die Kriminalpolizei Flensburg sucht nach folgenden Personen:

1. Person

   - ca. 18-20 Jahre alt
   - etwa 160-170cm groß
   - schlanke Statur
   - europäisches Erscheinungsbild
   - Blue Jeans
   - hüftlange, grüne Sportjacke mit Kapuze, einem hellen Emblem auf 
     dem Rücken und einem darunter befindlichen Schriftzug. 

2. Person

   - ca. 18-20 Jahre
   - 155-160cm groß
   - kräftiger Oberkörper
   - dunkler Kurzhaarschnitt
   - kurzrasierter, dunkler Vollbart
   - südländisches Erscheinungsbild
   - trug eine schwarze Stoffhose
   - schwarze Winterjacke und Kapuze. 

Von der ersten Person wurde auf Grundlage der Zeugenaussage eines der Bewohner eine Phantombildzeichnung gefertigt. Nach seinen Angaben trug eine der Personen, die am 03.03.2016 flüchteten, die beschriebene grüne Jacke.

Die Polizei fragt daher:

Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen? Wer hat sich am Donnerstagabend (03.03.2016), gegen 22.40 Uhr im Bereich der Schleswiger Bahnhofstraße aufgehalten und kann sachdienliche Angaben machen? Wer hat in den letzten Wochen verdächtige Personen beobachtet?

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des/der Täter führen, lobt die Staatsanwaltschaft Flensburg eine Belohnung in Höhe von 3000 EUR aus.

Die Polizei setzt dringend auf die Mithilfe aus der Bevölkerung! Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unverzüglich bei der Polizei unter 0461/484-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: