Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Phantombildfahndung: Nachtrag zu "versuchte Vergewaltigung in Flensburg - Polizei sucht Zeugen"

POL-FL: Flensburg - Phantombildfahndung: Nachtrag zu "versuchte Vergewaltigung in Flensburg - Polizei sucht Zeugen"
Fahndung

Flensburg (ots) - In den frühen Morgenstunden des 07.12.2014 (Sonntag) kam es in Flensburg im Marienhölzungsweg zu einem sexuell motivierten Überfall auf eine junge Frau, die den Täter durch ihre couragierte Gegenwehr in die Flucht schlagen konnte.

Das 19-jährige Opfer gab eine genaue Personenbeschreibung ab. Gemeinsam mit der Frau wurde nun das beiliegende Phantombild beim Landeskriminalamt erstellt.

Sie beschreibt den Täter als vermutlich Deutschen, etwa 20-25 Jahre alt, ca. 175cm groß, kräftige Figur, helle Haut, dunkelblondes kurzes Haar, dunkle Bekleidung.

2 Besonderheiten waren dem Opfer darüber hinaus aufgefallen:

> Der Täter bewegte sich recht zügig mit 2 handelsüblichen Gehhilfen (Krücken) vorwärts, obwohl es zwischendurch den Anschein hatte, als wenn er nicht unbedingt auf diese angewiesen war.

> An der Nasenspitze war eine helle Hautveränderung zu erkennen, wobei es sich sowohl um einen Hautdefekt als auch um Farbe o. ä. handeln kann.

Im Rahmen der Fahndung und eingehender Hinweise konnten bereits Personen als Täter ausgeschlossen werden. Zur Intensivierung der Ermittlungen wird nun erneut um die Mithilfe der Bevölkerung gebeten:

Wem sind am 06. oder 07.12. Personen aufgefallen, auf die diese Beschreibung zutrifft? Wer kennt jemanden, auf den die Beschreibung zutrifft und sich mit Gehhilfen (Krücken) fortbewegt oder fortbewegt hat?

Mitteilungen bitte an die BKI Flensburg, Kommissariat 2, Telefon 0461/4843205, Email: k2.flensburg.bki@polizei.landsh.de

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: