Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 19-jähriger Partygänger Sonntagmorgen brutal beraubt

Flensburg (ots) - Sonntagmorgen, 16.03.14, in der Zeit von 03:00 - 03:30 Uhr, wirkten mehrere Unbekannte in der Flensburger Toosbüystraße gewaltsam auf einen 19-jährigen Flensburger ein, der sich zu Fuß auf dem Heimweg befand und zuvor in der Flensburger Innenstadt gefeiert hatte.

Dabei schlug und trat man in Höhe des Fitnesstudios auf den jungen Mann ein und entwendete seine Geldbörse, ein Handy, eine Armbanduhr und ein Basecap. Die Täter flüchteten. Nähere Hinweise sind nicht bekannt.

Ein Passant fand den Verletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 19-jährige wurde bei dem Übergriff verletzt und ambulant behandelt.

Nach Abschluss der Behandlungen erstattete der junge Flensburger Anzeige beim 1. Polizeirevier. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes ein.

Die Geldbörse hatte man zwischenzeitlich als Fundsache beim Revier abgegeben. Das Bargeld (geringe Menge) fehlte.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich unter 0461/484-0 beim K7 der Bezirkskriminalinspektion in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: