Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Husum - Montagmorgen : Rollstuhlfahrerin beraubt, Zeugen greifen ein, Täter gesucht

Husum (ots) - Montagmorgen, 13.01.14, gegen 07:00 Uhr, entriss ein Unbekannter einer 27-jährigen Rollstuhlfahrerin auf der Flensburger Chaussee in Husum in Höhe der Einmündung Marienhofweg unter Androhung von Gewalt den Rucksack und flüchtete zu Fuß.

Autofahrende Zeugen beobachteten den Täter, fuhren ihm nach und konnten den Mann in der Woldsenstraße mitsamt Rucksack stellen. Dabei kam es zu einer Rangelei infolge dessen der Tatverdächtige entkam, das Stehlgut mit inhaltlichem Wert von mehreren hundert Euro aber belassen musste.

Die 20- und 24-jährigen Zeugen brachten den Rucksack zum Polizeirevier Husum, nachdem sie die Geschädigte nicht mehr antreffen konnten. Beamte der Kriminalpolizei in Husum übernahmen die Ermittlungen und händigten der 27-jährigen ihren Rucksack am Arbeitsplatz wieder aus.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes wurde eingeleitet.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben : Männlich, zirka 175-180 cm groß, zirka 20-25 Jahre alt, helle Turnschuhe, helle Jeans, Sweatshirt mit Kapuze, Baseballcap, schlank sportlich, sprach hochdeutsch

Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich unter 04841/830-402 bei der Kriminalpolizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: