Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 49-jähriger Multitoxomane mit ALK, THC, COC, XTC Donnerstagnacht rechtzeitig gestoppt

Flensburg (ots) - Donnerstagabend, 14.11.13, gegen 23:00 Uhr, konnten Beamte vom 1. Polizeirevier im Timm-Kröger-Weg in Flensburg einen 49-jährigen Flensburger auf seinem Motorroller stoppen, der überhaupt nicht hätte fahren dürfen.

Bei Kontrolle des polizeibekannten Flensburgers stellten die Beamten über 0,7 Promille Atemalkohol fest. Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht: Außerdem hatte der Fahrer THC, AMP, XTC und Kokain im Körper.

Offenbar hatte er vor der Fahrt Alkohol getrunken, Cannabis, Amphetamin, XTC und Kokain konsumiert.

Die Beamten sicherten eine Blutprobe. Über ein toxikologisches Gutachten bei der UKSH wird nunmehr analysiert, wie viel Wirkstoff jeweils im Blut war.

Die Fahrerlaubnisbehörde wird informiert und prüfen, ob dem 49-jährigen in naher Zukunft überhaupt eine Fahrerlaubnis erteilt werden kann oder ein Verbot zum Führen von Mofa25 auferlegt werden muss.

Auf den 49-jährigen kommt ein Ermittlungsverfahren wegen Führens von Kraftfahrzeugen unter der Wirkung berauschender Mittel zu. Außerdem werden die Kosten der Maßnahmen auferlegt.

Ob es auf der gefährlichen Fahrt des 49-jährigen zuvor zu Unfällen kam, ist nicht auszuschließen. Bislang wurden keine zuzuordnenden Verkehrsunfälle angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell