Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Haftantritt : 57-jähriger Libanese bewaffnet und barfuss im Versteck aufgespürt, Diensthund stellt Betrüger

Flensburg (ots) - Freitagmorgen, 11.10.13, waren Fahnder der Bezirkskriminalinspektion Flensburg in Flensburg-Weiche im Einsatz, um einen Haftbefehl wegen Betruges mit mehrmonatiger Freiheitsstrafe gegen einen 57-jährigen aus dem Libanon stammenden Flensburger zu vollstrecken.

Mit dem Vorhaben konfrontiert, reagierte der 57-jährige plötzlich gewaltsam und uneinsichtig, drohte, sich selbst mit einem Messer zu verletzen und ging dabei barfuss aus dem Haus.

Im Nahbereich konnte der Mann durch einen Diensthund der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Flensburg in einem Versteck gestellt werden, wohin er sich kurz verschanzt hatte. Das Messer nahmen die Beamten vorübergehend an sich.

Daraufhin versuchte der 57-jährige noch, einen ärztlichen Notfall (Bewusstlosigkeit) vorzutäuschen was aber ebenfalls misslang.

Die Fahnder brachten den Festgenommenen in die Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: