Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt (SL-FL) - Sonntagmittag : Flugunfall Höhe B199

Handewitt (SL-FL) (ots) - Sonntagmittag, 06.10.13, gegen 11:30 Uhr, verunfallte aus bislang ungeklärter Ursache ein Sportflugzeug, besetzt mit zwei Personen, in Höhe einer Unterführung der B199 bei Handewitt (Langberg/Gottrupel) nahe Flensburg.

Offenbar sind die beiden Insassen, deren Identität bislang nicht geklärt ist, noch am Unfallort verstorben.

Der Unfallhergang ist bislang unklar. Die Untersuchungen laufen.

Die Wrackteile sind im Bereich des Tunnels verstreut.

Kräfte der Feuerwehr, 1. Polizeirevier Flensburg und die Kriminalpolizei Flensburg sind im Einsatz. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung ist alarmiert.

In enger Zusammenarbeit mit den eingesetzten Kräften, Behörden und der Staatsanwaltschaft hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Speziell ausgebildete Kollegen gewährleisten die psychologische Betreuung eingesetzter Kräfte.

>>> Hinweise :

Medienanfragen und Auskünfte zu den Ermittlungen ausschließlich über die Pressestelle der Polizeidirektion Flensburg.

Zum Verlauf der Ermittlungen wird nachberichtet, bis dahin sehen Sie bitte von inhaltlichen Anfragen ab.

Interview- und O-Ton-Ersuchen werden ab ca. 14:30 Uhr vor Ort ermöglicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: