Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Rumäne nach Einbruch auf der Flucht aus Dänemark gestellt, Schmuck gesichert, Auslieferungshaft beantragt

Flensburg (ots) - Dienstagmorgen, 17.09.13, gegen 10:30 Uhr, konnten Beamte vom 2. Polizeirevier aus Harrislee einen rumänischen Staatsbürger in Flensburg in Höhe Exe stellen und festnehmen, der sich zuvor in Dänemark einer polizeilichen Kontrolle entzogen hatte und mit seinem Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit über die Grenze nach Flensburg flüchtete.

Der 26-jährige hatte diversen Schmuck im Fahrzeug. Die Beamten stellten das Fahrzeug und das offensichtliche Stehlgut sicher.

Die dänischen Behörden fahndeten nach dem Fahrzeug nach vorangegangenem Wohnungseinbruch in Sommerstedt / DK.

Die Beamten übergaben den 26-jährigen Rumänen auf der Wache der Kriminalpolizei. Hier wurde der polizeibekannte Mann erkennungsdienstlich behandelt und mit Unterstützung eines Dolmetschers vernommen.

Auf Ersuchen der dänischen Behörden wurde durch die Generalstaatsanwaltschaft in Schleswig beim Amtsgericht Flensburg ein Antrag auf Festsetzung des Rumänen mit dem Ziel der Auslieferung nach Dänemark gestellt. Diesem Antrag entsprach das Gericht. Der Rumäne wartet nunmehr in der Justizvollzugsanstalt auf seine Auslieferung nach Dänemark.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: