Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 32-jähriger Patient schlägt in Notaufnahme um sich und verletzt Krankenschwestern, Haftbefehl vollstreckt

Flensburg (ots) - Donnerstagabend, 04.07.13, gegen 21:30 Uhr, eilten alarmierte Beamte vom 1. Polizeirevier zur Notaufnahme in der Diakonissenanstalt Flensburg. Hier hatte ein zuvor hilfesuchender Patient um sich geschlagen, zwei Krankenschwestern verletzt und sich entfernt.

Aufgrund der guten und zeitnahen Beschreibung und Alarmierung konnten die Beamten den gesuchten 32-jährigen Flensburger im Nahbereich festnehmen.

Er hatte im Rahmen seiner Behandlung plötzlich einer 38-jährigen Krankenschwester mehrfach ins Gesicht geschlagen und beim Verlassen der Räumlichkeiten nach einer 48-jährigen Krankenschwester geschlagen und sie verletzt.

Der Aggressor wurde zuvor mit einem Rettungswagen eingeliefert.

Der Mann war stark alkoholisiert, er hatte über 2, 6 Promille Atemalkohol.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass gegen ihn bereits ein Haftbefehl bestand. Die Beamten vollstreckten den Haftbefehl und brachten den Flensburger in eine Justizvollzugsanstalt.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: