Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Sieben aus DK stammende Tatverdächtige nach Schlägerei und Flucht mit "Speed" festgenommen

Flensburg (ots) - Samstagnacht, 01.06.13, gegen 01:30 Uhr, kam es am Deutschen Haus in der Flensburger Friedrich-Ebert-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei mehrköpfigen Gruppen infolgedessen einer der Kontrahenten mit einer Bierflasche am Kopf verletzt wurde. Der genaue Hergang sowie die Hintergründe für die Auseinandersetzung sind unklar.

Die rivalisierende Gruppe flüchtete in den Bereich Heinrichstraße.

Die Kooperative Regionalleitstelle wurde über Notruf alarmiert. Beamte vom 1. Polizeirevier konnten in einer Wohnung in der Heinrichstraße aufgrund guter Zeugenhinweise und Personenbeschreibungen insgesamt sieben Tatverdächtige stellen.

Bei den sechs aus Dänemark stammenden 20-28-jährigen Tatverdächtigen und dem 28-jährigen Flensburger fanden die Beamten etwa 200 Gramm Amphetamin sowie Verkaufsutensilien.

Die Beamten beschlagnahmten die Betäubungsmittel, Utensilien und Wertsachen. Sie brachten die sieben Tatverdächtigen zur Wache und übergaben die Männer der Kriminalpolizei. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und vernommen.

Ein der Gruppe zuzuordnender Seat Arosa wurde beschlagnahmt. und auf Anordnung der Polizei eingeschleppt. Am Fahrzeug waren entwendete Kennzeichen angebracht, die Herkunft des Pkw konnte zunächst nicht geklärt werden.

Die Männer wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Mehrere Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Diebstahls wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: