Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Berauschter Taxipassagier nach gefährlichem Manöver verletzt in Notaufnahme

Flensburg (ots) - Samstagmorgen, 04.05.13, gegen 02:15 Uhr, eilten Beamte vom 1. Polizeirevier in die Eckernförder Landstraße in der Südstadt. Hier hatte ein 37-jähriger Taxifahrer seine Beförderungstour unterbrochen und die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf alarmiert, weil sein Fahrgast, ein 50-jähriger Mann aus dem Kreisgebiet, stark alkoholisiert in sein Lenkrad gegriffen und damit fast einen Unfall provoziert hatte.

Nur durch sofortiges Gegenmanöver konnte der Taxifahrer einen Unfall verhindern. Dass es nicht zu einer Kollision kam, hing nur vom Zufall ab.

Die Beamten sicherten eine Blutprobe beim stark alkoholisierten Fahrgast. Er hatte offensichtlich am Vorabend erlangte Verletzungen im Gesicht. Die Umstände sind unklar. Er wurde in ein Flensburger Krankenhaus gebracht.

Er wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: