Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 48-jähriger nach Streit unter erheblichem Widerstand aus der Wohnung verwiesen

Flensburg (ots) - Sonntagabend, 05.05.13, gegen 20:00 Uhr kam es in einer Wohnung in Flensburg-Tarup zu einem zunächst verbalen ehelichen Streit, der dann aber eskalierte.

Angehörige alarmierten die Kooperative Regionalleiststelle über Notruf. Beamte vom 1. Polizeirevier eilten zum Tatort.

Die aus Ghana stammenden in Trennung lebenden Eheleute gerieten in Streit, in dessen Verlauf der 48-jährige Ehemann auf seine Frau gewaltsam einwirkte. Die 37-jährige Frau wurde dabei leicht verletzt.

Die Beamten verwiesen den leicht alkoholisierten Mann (0,6 Promille Atemalkoholkonzentration) für 14 Tage aus der Wohnung. Im Laufe der Maßnahmen zeigte sich der Flensburger zunehmend uneinsichtig und leistete erheblichen Widerstand. Die Beamten fixierten den Aggressor und brachten ihn zur Wache. Hier konnte er sich beruhigen und im Anschluss an die Maßnahmen entlassen werden.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Der 48-jährige wird sich wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: