Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Finder übergibt "Fundsparbuch" mit 14.000 Euro Einlage

Flensburg (ots) - Mittwochmittag, am 24.04.13, wandte sich ein 35-jähriger dänischer Staatsbürger an die Polizeistation Flensburg-Weiche und übergab den Beamten eine am vorangegangenen Wochenende (Sa, 20.04.13) in der Bahnhofstraße gefundene Damenhandtasche.

Darin befanden sich neben persönlichen Papieren, diverse Mitglieds- und Zahlkarten, ein Schlüsselbund, eine Geldbörse sowie zwei Sparbücher mit einem Guthaben von 14.000 Euro.

Die Beamten konnten der erleichterten Besitzerin ihre Handtasche zurückgeben. Der ehrliche Finder erhielt einen Finderlohn.

Die 75-jährige Flensburgerin hatte ihre Handtasche an der Hauptpost am Dienstagmittag, 16.04.13, verloren und nunmehr zurück.

Achtung : Offensichtlich haben Unbekannte die Tasche in der Zwischenzeit gefunden und mehrere hundert Euro Bargeld aus der Börse entwendet.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Fundunterschlagung wurde eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizei unter 0461/9090910.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: