Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Fußgängerin von PKW erfaßt und lebensgefährlich verletzt

Flensburg (ots) - Samstagmittag, 27.04.13, gegen 12:15 Uhr, kam es in der Friesischen Straße in Flensburg zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einer Fußgängerin und einem PKW.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Der PKW fuhr auf der Katharinenstraße und bog an der Kreuzung nach links in die Friesische Straße ein. Dabei übersah die Fahrzeugführerin die Fußgängerin und es kam zur Kollision.

Die Fußgängerin wurde dabei vom Auto überrollt und schwer verletzt. Rettungskräfte am Einsatzort begannen sofort mit der Reanimation. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Flensburger Krankenhaus gebracht.

Die Fahrerin des PKW erlitt einen derart starken Schock, daß sie ebenfalls mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden mußte.

Beamte vom 1. Polizeirevier sperrten den Bereich für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen voll ab.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft unterstützte ein Sachverständiger die Unfallaufnahme vom 1. Polizeirevier Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: