Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Rollentausch : Warenkreditbetrügerin entlarvt

Flensburg (ots) - Mittwochvormittag, 24.04.13, gegen 10:00 Uhr, klingelte bei einer 23-jährigen Flensburgerin in Weiche ein beamteter Zusteller mit ungewöhnlicher Warensendung.

Ermittler vom K8 der Bezirkskriminalinspektion ermittelten seit Herbst 2012 gegen die junge Frau wegen Betruges : Sie stand im Verdacht, seither in mehreren Fällen über Onlineshops Bekleidung, Parfüm und Handys unter falschem Namen im Wert von über insgesamt 2000 Euro bestellt und erhalten zu haben, ohne dafür zahlen zu müssen.

Hinweise und Anzeigen geschädigter Firmen führten die Ermittler auf die Spur nach Weiche.

Anlässlich einer weiteren Lieferung tauschten Mittwochvormittag die Ermittler ihre Rolle mit dem Zustelldienst und klingelten in entsprechender Kleidung bei der vermeintlichen Kundin. Bei Paketübergabe outeten sich die Beamten und konfrontierten die Frau.

Dabei zeigte sie sich überraschend geständig. Statt der Ware erhielt sie ein Vernehmungsangebot. Sie räumte die Vorwürfe ein und händigte auf diesem Wege bestellte Waren aus.

Sie wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Warenkreditbetruges zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: