Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Steinbergkirche & Rabel - Achtung : Rumänische Bettler verwiesen

Kappeln, Kreisgebiet (ots) - Donnerstagnachmittag, 11.04.13, in der Zeit von 13:30 - 15:00 Uhr, alarmierten mehrere Anwohner in Steinbergkirche und Rabel ihre Polizeidienststellen, weil auffällige Personenduos im Bereich an Haustüren klingelten und bettelten.

Beamte vom Polizeirevier Kappeln und von der Polizeistation Steinbergkirche konnten die Personen in den Orten stellen :

Im Buckenhagener Weg in Rabel trafen sie einen 32-jährigen Rumänen in Begleitung eines 15-jährigen rumänischen Staatsbürgers. Angeblich seien die beiden auf Arbeitssuche. Der 32-jährige war bereits polizeibekannt. Die Beamten nahmen die Personalien auf und untersagten die Handlungen.

In der Schulstraße in Steinbergkirche trafen die Beamten auf zwei Frauen. Eine 40-jährige aus Rumänien stammende Frau war in Begleitung einer 18-jährigen ebenfalls aus Rumänien stammenden jungen Frau. Angeblich sammelten sie an den Hautüren Spenden und Lebensmittel. Die Personalien wurden festgestellt, die Frauen vor Ort entlassen. Sie wurden aufgefordert, das angezeigte Verhalten zu unterlassen.

In diesem Zusammenhang wird erneut darauf hingewiesen : Lassen Sie sich nicht auskundschaften! Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung. Tätigen Sie keine Geschäfte an der Haustür. Weisen Sie Unbekannte mit dubiosen Absichten, insbesondere bei aggressivem Verhalten, von sich. Verlangen Sie Ausweisdokumente. Sprechen Sie mit Angehörigen und Nachbarn über ihre Erfahrungen oder ziehen Sie diese hinzu. Im Zweifel alarmieren Sie die Polizei über Notruf.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: