Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - "Schneeschuh" : 36-jähriger Iraker flieht bekokst ohne Fahrerlaubnis

Flensburg (ots) - Mittwochabend, 03.04.13, gegen 18:30 Uhr, kontrollierten Beamte vom 1. Polizeirevier in der Tilsiter Straße den polizeibekannten Fahrer eines hellroten VW Golf mit FL-Kennzeichen. Er war offenbar nicht fahrtüchtig.

Der 36-jährige aus dem Irak stammende Flensburger hatte stark gerötete Bindehäute, sprach leicht verwaschen und wirkte zittrig. Seinen Führerschein habe der 36-jährige seit einigen Tagen verloren.

Das Angebot zu einem Drogenschnelltest lehnte der VW-Fahrer ab und nutzte eine günstige Gelegenheit zur Flucht : Er lief den Beamten zwischen den Häusern davon. Die Streife konnte den Flüchtigen wenige Häuserblocks weiter in einer Querstraße zu Fuß einholen, zu Boden bringen und Handfesseln anlegen.

Beim 1. Polizeirevier leistete der 36-jährige einen Drogenschnelltest. Der Verdacht bestätigte sich : Er hatte Kokain konsumiert, leugnete aber die Tat.

Auf richterliche Anordnung sicherten die Beamten eine Blutprobe.

Sie fanden darüber hinaus den Führerschein des VW-Fahrers in seiner Jackentasche. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass dieses Dokument eingezogen werden musste. Die zuständige Ordnungsbehörde hatte bereits in einer Ordnungsverfügung die Rücknahme der Fahrerlaubnis erklärt.

Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt.

Der 36-jährige wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: