Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - BAB 7 : Auseinandersetzung im Stau

Schleswig (ots) - Mittwochnachmittag, 03.04.13, gegen 15:30 Uhr, kam es wegen einer Vollsperrung auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Süden (siehe OTS vom 03.04.13) zu einem Stau vor der Anschlussstelle Schuby und zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Verkehrsteilnehmern :

Eine 37-jährige fuhr mit ihrem BMW mit KA-Kennzeichen auf dem Standstreifen am stockenden Verkehr vorbei. Unmittelbar vor der Ausfahrt blockierte ein anderer 50-jähriger Autofahrer mit seinem PKW die Fahrspur des Standstreifens und sprach die daraufhin haltende 37-jährige auf ihr Fehlverhalten an.

Dabei verließ der 38-jährige Beifahrer den BMW und geriet in eine verbale Auseinandersetzung mit dem 50-jährigen. Dann kam es nach aggressivem Gebärden zu einer körperlichen Auseinandersetzung zum Nachteil des 50-jährigen.

Die Beteiligten besetzten ihre Fahrzeuge und setzten die Fahrt fort. Die Kooperative Regionalleitstelle wurde alarmiert. Beamte vom Polizeirevier Schleswig stoppten den BMW an der Anschlussstelle Schuby.

Die 37-jährige hatte drei Kinder im Alter von 4, 6 und 14 Jahren dabei und erklärte, in einer Notsituation gewesen zu sein.

Die Beamten leiteten gegen die 37-jährige, den 38-jährigen und den 50-jährigen verschiedene Ermittlungsverfahren wegen Nötigung, Beleidigung, Körperverletzung und Verstoßes gegen die Straßenbenutzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: