Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 30-jähriger BMW-Fahrer "be"rauscht gegen Straßenlaterne

Flensburg (ots) - Samstagmorgen, 23.03.13, gegen 03:15 Uhr, kam ein 30-jähriger aus Tunesien stammender Flensburger mit seinem 3er-BMW auf der Mürwiker Straße nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte hier frontal mit einer Straßenlaterne.

Die Airbags hatten ausgelöst, der Motorraum war stark eingedellt, der BMW nicht mehr fahrbereit. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte die Straßenlaterne um. Dabei wurde ein im Bereich parkender PKW Hyundai durch Trümmersplitter beschädigt.

Der 30-jährige hatte sich zunächst vom Unfallort entfernt und wurde von Zeugen dabei beobachtet.

Beamte vom 1. Polizeirevier nahmen den Unfall auf. Dabei kehrte der Unfallfahrer zu seinem Fahrzeug zurück.

Er war leicht verletzt und hatte über 0,6 Promille Atemalkohol.

Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Der BMW wurde mit einem Abschlepper geborgen.

Kräfte der Berufsfeuerwehr unterstützten bei der Räumung der Unfallstelle. Sie konnten die abgeknickte Straßenlaterne nach Einsatz eines Flexgerätes von der Fahrbahn entfernen.

Der 30-jährige wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: