Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kreisgebiet Schleswig-Flensburg - Winterglätte : unfallträchtiger Sonntag

Kreisgebiet Schleswig-Flensburg (ots) - Sonntagmorgen, 10.03.13, gegen 08:00 Uhr, rutschte auf der B3 bei Jagel ein Toyota Yaris von der schneeglatten Fahrbahn gegen einen Baum. Die Toyotafahrerin hatte sich leicht verletzt. Beamte der Polizeistation Kropp nahmen den Unfall auf.

Sonntagmorgen, 10.03.13, gegen 10:30 Uhr, kam es auf der L15 (Tarper Straße) bei Wanderup zum Unfall im Gegenverkehr. Ein Autofahrer musste einem entgegenkommenden PKW ausweichen und kam dadurch von der Fahrbahn ab. Die Insassin im ausweichenden Fahrzeug hatte sich schwer verletzt, der Fahrer leicht. Der andere Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt. Rettungswagen brachten die drei Verletzten in ein Krankenhaus. Für beide Unfallfahrzeuge wurden Abschlepper eingesetzt. Beamte der Polizeistation Tarp nahmen den Unfall auf. Die L15 war im Bereich für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Sonntagvormittag, 10.03.13, gegen 10:30 Uhr, geriet ein 19-jähriger Autofahrer auf der L15 zwischen Wanderup und Tarp in Höhe Friesick auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden PKW. Die 18-jährige Beifahrerin aus dem entgegenkommenden Auto erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein 7-jähriger Insasse im entgegenkommenden PKW erlitt einen Schock. Die Fahrbahn war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Beamte der Polizeistation Tarp nahmen den Unfall auf.

Sonntagmittag, 10.03.13, gegen 12:00 Uhr, hatte ein niederländischer Mercedesfahrer auf der BAB7 in Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Flensburg und Tarp einen Zaun neben der Fahrbahn umgefahren und kam mehrere Meter neben der BAB auf einem Feld zum stehen. Offensichtlich war in diesem Bereich eine größere Schneewehe auf der Fahrbahn. Ein Abschlepper und der Räumdienst wurden beauftragt.

Sonntagmittag, 10.03.13, gegen 12:30 Uhr, kamen auf der BAB7 Fahrtrichtung Norden in Höhe Bollingstedt gleich drei PKW von der Fahrbahn ab und rutschten in den Straßengraben. Ein Fahrzeug lag im Fangzaun und wurde mit einem Abschlepper geborgen. Vier Personen hatten sich leicht verletzt. Beamte der Polizeistation Kropp nahmen den Unfall auf.

Sonntagmittag, 10.03.13, gegen 13:00 Uhr, hatte sich auf der Eckernförder Landstraße bei Freienwill ein PKW überschlagen. Ein Rettungswagen brachte zwei leichtverletzte Insassen in ein Krankenhaus. Ein Abschlepper barg den PKW. Beamte der Polizeistation Flensburg-Weiche nahmen den Unfall auf.

Sonntagmittag, 10.03.13, gegen 13:30 Uhr, kam auf der B201 kurz vor Tolkwade eine Autofahrerin mit ihrem Ford Ka von der Fahrbahn ab und hatte sich überschlagen. Sie hatte sich offensichtlich nicht verletzt. Ein Abschlepper musste den Ford bergen.

Sonntagnachmittag, 10.03.13, gegen 14:30 Uhr, kam auf der L283 bei Lindaunis in Richtung Brebel/Süderbrarup ein PKW von der Straße ab, überschlug sich und kam mehrere Meter neben der Fahrbahn zum liegen. Ein Abschlepper war zur Bergung eingesetzt.

Sonntagnachmittag, 10.03.13, gegen 16:15 Uhr, kam auf der L40 zwischen Alt Bennebek und Meggerdorf ein Milchlastzug mehrere Meter von der Fahrbahn ab und stürzte um. Der 58-jährige Fahrer hatte sich eingeklemmt, lebensgefährlich verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten war die L40 im Bereich voll gesperrt. Ein Sachverständiger unterstützte die Unfallaufnahme der Polizeistation Erfde. Aus dem Lastzug lief ein Großteil der Ladung (Milch) in umliegende Gräben aus. Ein Teil wurde nach Absprache mit der unteren Wasserbehörde auf umliegenden Feldern mit Güllewagen verteilt. Gegen 01:45 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Sonntagabend, 10.03.13, gegen 18:00 Uhr, hatte sich auf der BAB7 Fahrtrichtung Norden zwischen den Anschlussstellen Schuby und Tarp ein PKW überschlagen und kam im Straßengraben auf der Seite zum liegen. Offenbar hatte sich niemand verletzt. Ein Abschlepper musste den PKW bergen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: