Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1266) Dauerregen führte zu vielen Verkehrsunfällen

    Nürnberg (ots) - Der Dauerregen in Mittelfranken führte in den letzten Stunden zu einem erhöhten Verkehrsunfallgeschehen. Allein am Dienstag, 29.05.2007, in der Zeit von 06.00 Uhr bis 10.00 Uhr, wurde die Polizei zu 50 Verkehrsunfällen gerufen. Glücklicherweise wurden bei den Unfällen nur wenige Personen leicht verletzt.

    Auffallend ist, dass alleine auf den Autobahnen rund um Nürnberg und hier mit Schwerpunkt A 9 insgesamt 16 Verkehrsunfälle registriert wurden. Der bei den Unfällen entstandene Sachschaden geht in die Hunderttausende.

    Hauptunfallursache war bei den meisten Unfällen nicht angepasste Geschwindigkeit auf den regennassen Fahrbahnen. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Kraftfahrer defensiv zu fahren und vor allem genügend Sicherheitsabstand einzuhalten.

    Peter Grösch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: