Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1213) Bulle versuchte Schlachtbank zu entfliehen

    Schillingsfürst (ots) - Ein ausgewachsenes Schlachtrind ist am Montagnachmittag einem Metzger in Schillingsfürst entlaufen. Nachdem es mehreren freiwilligen Helfern und Polizeistreifen nicht gelang das Tier wieder einzufangen, musste es schließlich von einem Polizeibeamten erschossen werden.

    Der Bulle war zur Schlachtung bestimmt, hatte aber beim Entladen seine Chance zur Flucht genutzt und war dem Metzger entlaufen. Verfolgt von Helfern rannte das Tier quer durch den Ort, wobei es laut Zeugen zu zahlreichen brenzligen Situationen mit Fußgängern und Fahrzeugen kam.

    Am südwestlichen Ortsrand konnte der Bulle schließlich gestellt werden. Es gelang aber nicht, ihn dort wieder einzufangen. Die Polizeibeamten entschlossen sich deshalb nach Rücksprache mit dem Metzger das Tier mit einem gezielten Schuss zu erlegen.

    Elke Schönwald/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: