Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1144) Autodieb nach Verkehrskontrolle gestellt

    Nürnberg (ots) - Unfallschäden in Höhe von 11.000 Euro sowie leichte Verletzungen bei einem Polizeibeamten verursachte ein Pkw-Dieb, bevor er festgenommen werden konnte.

    Der 18-Jährige war am Sonntag (13.05.2007) , kurz vor Mitternacht, einer Polizeistreife in der Nürnberger Innenstadt aufgefallen, die ihn  am Steuer eines weißen BMW sitzend, schließlich in der Dietzstraße anhalten und kontrollieren konnten. Während der Kontrollaktion gab der 18-Jährige plötzlich Gas, streifte dabei einen neben dem Fahrzeug stehenden Polizeibeamten am Oberschenkel und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Bereits in der Kraußstraße jedoch verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr gegen drei geparkte Pkw. Der 18-Jährige sprang sofort aus dem von ihm gelenkten BMW und versuchte zu Fuß zu entkommen, wurde aber nach wenigen Hundert Metern Verfolgung festgenommen. Bei den nun folgenden Ermittlungen ergab sich, dass der junge Mann den weißen BMW am Donnerstag letzter Woche (10.05.2007) in Illesheim entwendet hatte. Außerdem ist der 18-Jährige nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Er wurde angezeigt.

    Michael Gengler/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: