Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (989) Patienten bestohlen

Fürth (ots) - Beute im Wert von 600 Euro machte ein unbekannter Dieb, der zwei Patienten des Fürther Krankenhauses bestahl. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei Fürth betrat der Unbekannte am Sonntag oder Montag, 22./23.04.2007, die Patientenzimmer. In einem der nicht verschließbaren Nachtkästchen fand er die Handtasche einer 76-jährigen Frau und entwendete diese. Darin befand sich ein vergoldetes Feuerzeug und einen Geldbeutel mit 200 Euro Bargeld. In einem zweiten Fall erbeutete der Unbekannte ebenfalls aus dem Nachttischchen eine schwarze Ledergeldbörse mit persönlichen Papieren, einer Bankkarte und etwa 60 Euro Bargeld. Um Diebstähle dieser Art zu verhindern, rät die Polizei: · Nehmen Sie keine größeren Geldbeträge, Schmuck oder andere Wertsachen mit ins Krankenhaus. · Nutzen Sie vorhandene Einrichtungen des Krankenhauses, um Wertsachen oder nicht benötigte Geldbeträge wegschließen zu lassen. · Melden Sie verdächtige Beobachtungen dem Krankenhauspersonal. · Lassen Sie Ihre persönlichen Dinge nie unbeaufsichtigt im Krankenzimmer zurück. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: