Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (985) Mit Hundeleine geschlagen

    Nürnberg (ots) - "Leinen los" dachten sich offensichtlich zwei Hundebesitzer, die am 24.04.2007 im Nürnberger Osten wegen ihrer Vierbeiner in Streit gerieten. Dabei wurde eine 61-Jährige leicht verletzt.

    Die Frau führte gegen 20:00 Uhr ihren Hund im Nürnberger Stadtteil Nordostbahnhof spazieren, als sie plötzlich von einem Artgenossen ihres Vierbeiners angegriffen wurde. Deshalb nahm sie ihre Hundeleine und versuchte, sich dagegen zu wehren. Dabei traf sie nach bisherigem Ermittlungsstand das Tier. Dies veranlasste allerdings den Besitzer, der sich in unmittelbarer Nähe befand, seinen malträtierten Vierbeiner vehement zu verteidigen und seinerseits auf die 61-Jährige mit der Hundeleine mehrfach einzuschlagen. Dadurch wurde die Frau leicht am Oberkörper verletzt.

    Verständigte Polizeibeamte nahmen den Mann fest, der sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten muss. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost dauern noch an.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: