Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (935) Bei Betonierarbeiten durch Betonkübel verletzt

    Lauf (ots) - Gestern Mittag, 17.04.2007, gegen 12.00 Uhr, wurde auf einer Baustelle in Lauf ein 29-jähriger Arbeiter bei Betonierarbeiten verletzt.

    Eine Baufirma aus dem Landkreis Neumarkt war damit beschäftigt, ein Kellergeschoss zu betonieren. Hierzu war ein 400 kg schwerer Betonkübel, der mittels eines Lkw-Krans in eine Baugrube geschwenkt wurde, im Einsatz. Aus bislang ungeklärter Ursache riss ein Seil, während der Kübel nach oben geschwenkt wurde. Der Kübel kippte auf den 29-jährigen Arbeiter und verletzte diesen.

    Der 29-Jährige wurde verletzt ins Klinikum Nürnberg-Süd gebracht. Berufsgenossenschaft und Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: