Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (860) Fahrzeug ging in Flammen auf, Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

    Fürth (ots) - Ein Raub der Flammen wurde am Sonntagmorgen ein auf dem Parkplatz des Phönixcenters in der Waldstraße geparkter Pkw.

    Am Sonntagmorgen, 08.04.2007, gegen 02.20 Uhr wurde über den Polizeinotruf ein brennendes Fahrzeug auf dem Parkplatz des Phönixcenters in der Waldstraße mitgeteilt. Die am Brandort eintreffende Streifenbesatzung der Fürther Polizei konnte auf dem Parkplatz einen lichterloh brennenden Pkw Fiat Punto sehen und den Brand mit einem Feuerlöscher eindämmen, ehe ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Fürth den Brand endgültig löschte. Da von Zeugen des Brandes eine männliche Person in unmittelbarer Nähe des Fiat Punto gesehen worden war, als das Feuer ausbrach, wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, in deren Verlauf ein 50-Jähriger festgenommen wurde. Bei ersten Vernehmungen stritt der Mann ab mit dem Brand etwas zu tun zu haben. Der ausgebrannte Fiat Punto wurde zur Spurensicherung gebracht, der entstanden Sachschaden beläuft sich auf 6500 Euro, Personenschäden sind nicht eingetreten. /Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: