Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (811) Landwirt schwer verletzt

    Weißenburg (ots) - In einem Pleinfelder Ortsteil kam es am Donnerstagvormittag (29.03.2007) zu einem schweren landwirtschaftlichen Unfall, bei dem ein 41-jähriger Landwirt drei Finger der rechten Hand verlor.

    Der Landwirt förderte Gerste von einem Hochsilo über eine Getreideförderschnecke in einen Anhänger. Kurz bevor er die Tätigkeit beenden und die Förderschnecke abschalten wollte, geriet er aus Unachtsamkeit mit einer Hand in den rotierenden Förderbereich der Schnecke, wobei ihm die Finger abgetrennt wurden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Erlangen geflogen. Die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft wurde zur Klärung der Unfallursache mit eingebunden.

    Elke Schönwald/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: