Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (809) Pkw-Aufbrecher festgenommen

    Fürth / Nürnberg (ots) - Die Fürther Polizei hat zusammen mit Zivilstreifen aus Nürnberg in den frühen Morgenstunden des 29.03.2007 zwei Pkw-Aufbrecher festgenommen. Gegen die beiden dringend Tatverdächtigen (24 und 31 Jahre), die aus Polen stammen, hat die Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich Antrag auf Haftbefehl gestellt und die Vorführung beim Ermittlungsrichter angeordnet.

    Am 29.03.2007, gegen 02.30 Uhr, hatten Anwohner der Grillparzerstraße der Polizeiinspektion Fürth mitgeteilt, dass sich zwei Männer verdächtig an Pkw zu schaffen machen würden. Einer der Mitteiler hatte die Personen angesprochen, weshalb sie zunächst flüchteten. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte dann in der Hans-Vogel-Straße ein Mazda mit polnischer Zulassung festgestellt werden. Zivilstreifen der Nürnberger Polizei unterstützten ihre Kollegen in Fürth und beobachteten das Fahrzeug. Wenig später hatten die Beamten Erfolg. Die beiden Insassen des Mazda, ein 24-Jähriger und ein 31-Jähriger, kamen zu dem Fahrzeug zurück. Bei der Überprüfung der Männer wurden Einbruchswerkzeuge gefunden. Zudem hatte einer der beiden eine Verletzung an der Hand. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges konnten dann zahlreiche Gegenstände (u. a. CD-Radios, Navigationsgeräte) gefunden werden, zu deren Herkunft die beiden keine oder allenfalls widersprüchliche Angaben machten. Das Duo wurde daraufhin festgenommen, zur Dienststelle gebracht und der Kriminalpolizei in Fürth übergeben.

    Im Laufe der nächsten Stunden wurden der Fürther Polizei dann insgesamt acht Pkw-Aufbrüche angezeigt. Tatorte waren im Bereich der Hans-Vogel-Straße bis zur Stadtgrenze nach Nürnberg. Teile des im Mazda sichergestellten Diebesgutes konnten bereits zugeordnet werden. Der Gesamtschaden der Fürther Fälle wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

    Allerdings konnte die Fürther Kripo noch nicht alle Gegenstände zuordnen. Es ist daher zu vermuten, dass das Duo noch weitere Pkw-Aufbrüche begangen hat. Geschädigte, denen im Stadtgebiet Fürth vom 28.03. auf 29.03.2007 aus ihren Fahrzeugen Gegenstände gestohlen wurden, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Telefonnummer: (0911) 2112-3333, in Verbindung zu setzen.

    Zudem prüft die Fürther Kriminalpolizei zusammen mit ihren Kollegen aus Nürnberg, ob das Duo auch noch für acht weitere Pkw-Aufbrüche in Frage kommen könnte, die im Stadtgebiet Nürnberg rund um den Hauptbahnhof in der gleichen Nacht verübt worden sind. In den meisten Fällen blieb es hier aber beim Versuch. Auch hier konnte die Nürnberger Kripo noch nicht alle Geschädigte erreichen.

    Einer der beiden Tatverdächtigen (31) wohnt seit 2005 in Fürth. Der zweite (24) will sich erst seit ca. zwei Wochen im Stadtgebiet Fürth aufhalten. Beide machten vor der Polizei keine Angaben zur Sache. Sie werden im Laufe des 30.03.2007 dem Haftrichter überstellt. Die Ermittlungen dauern an.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: