Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (799) Opferstockaufbrecher ermittelt

    Roth (ots) - Ein 19-Jähriger aus dem östlichen Landkreis Roth konnte als Opferstockaufbrecher überführt werden. Der junge Mann wurde nach einem Opferstockaufbruch bei Kitzingen im November 2006 festgenommen. Im Rahmen des Informationsaustausches wurde die Polizeiinspektion Roth informiert. Aufgrund der Arbeitsweise konnte dem mutmaßlichen Opferstockaufbrecher eine Tat aus dem September 2006 in Rednitzhembach nachgewiesen werden. Hier wurde seinerzeit ein Holzkästchen am Büchertisch im Vorraum der evangelischen Kirche aufgebrochen und ca. 20 Euro entnommen. In seiner Vernehmung vor wenigen Tagen gestand der junge Mann die Tat, er gab auch an, dass er aus Reue die 20 Euro Beute in den Opferstock einer anderen Kirche im Landkreis wieder eingelegt habe.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: