Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (791) Kripo legt Rauschgiftdealern das Handwerk

Ansbach (ots) - Rauschgiftfahnder der Kripo Ansbach konnten zwei Drogenhändler dingfest machen, die im Verdacht stehen, die Region mit illegalen Betäubungsmitteln beliefert zu haben. Gegen einen 21-jährigen Mann aus Niedersachsen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach Haftbefehl erlassen, nachdem er bei einer Kurierfahrt am Nürnberger Bahnhof mit einem Kilogramm Amphetamin festgenommen werden konnte. Anstoß zu dem Ermittlungserfolg war die Festnahme des 20-Jährigen in Ansbach, nachdem er Ende Februar 2007 mit einer geringen Menge Amphetamin betroffen wurde. Der Tatverdächtige war den Drogenfahndern im Rahmen anderweitiger Recherchen als Radfahrer im Stadtgebiet aufgefallen, als er offensichtlich Kontakt zu Drogenkonsumenten suchte. Bei einer gezielten Überprüfung des Mannes fanden die Ermittler bei ihm ein Gramm Amphetamin, so dass er vorläufig festgenommen wurde. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung stießen die Beamten auf mehr als 100 Gramm des verbotenen Rauschmittels sowie auf zwei Milliliter "Liquid Ecstasy" - ein unter das Betäubungsmittelrecht fallendes Narkosemittel. Die ergänzenden Ermittlungen im Umfeld des Festgenommenen führten zu weiteren Erkenntnissen, die umfangreiche operative Maßnahmen nach sich zogen. Am 12.03.07 konnte der Niedersachse in Nürnberg von Spezialkräften des Bayerischen Landeskriminalamtes abgefangen werden. Die Handschellen klickten, als er - aus Hannover kommend - mit dem bei ihm sichergestellten Amphetamin im Gepäck, kurz aus einem Zug ausgestiegen war. Zwischenzeitlich räumte er in seiner Beschuldigtenvernehmung ein, Lieferant des Ansbachers gewesen zu sein. Der 20-Jährige befindet sich wieder auf freiem Fuß. Stefan Schuster ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: