Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (568) Demonstration verlief ohne nennenswerte Störungen

Nürnberg (ots) - Eine kurzfristig angemeldete Kundgebung kurdischer Mitbürger am 03.03.2007 im Stadtgebiet Nürnberg verlief ohne nennenswerte Störungen. Ca. 250 Teilnehmer, davon 40 Frauen und 50 Kinder, sammelten sich gegen 13:00 Uhr am Aufseßplatz und zogen anschließend über die Landgraben- und Steinbühlstraße zum Plärrer, um dort eine Abschlusskundgebung durchzuführen. Anlass war eine Presseerklärung der Anwälte des früheren PKK-Führers Abdullah Öczalan, in dem sie der Öffentlichkeit mitteilten, dass sich der Gesundheitszustand ihres Mandanten in türkischer Haft verschlechtert haben soll. An der Aufzugsstrecke durch die Nürnberger Südstadt kam es immer wieder durch kurzfristige Sperrungen des Verkehrs zu Behinderungen. Der Aufzug wurde durch Einsatzkräfte der Nürnberger Polizei betreut, die Verkehrsregelung und -lenkung übernahm die Verkehrspolizei. Einzelne kleinere Versuche, die Kundgebung zu stören, wurden durch Einsatzkräfte unterbunden. Um 15:00 Uhr war die Demonstration beendet. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle (Sonntag ab 12:00 Uhr) Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: