Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (517) Mit frisch gewaschenem Pkw zu schnell gefahren

    Nürnberg (ots) - Seinen frisch gewaschenen Pkw muss ein 30-Jähriger eine Zeit lang stehen lassen, nach dem er mit überhöhter Geschwindigkeit von der Verkehrspolizei Nürnberg gemessen wurde.

    Am 24.02.2007 gegen 21:45 Uhr befuhr der 30-Jährige mit seinem Opel die Rothenburger Straße in Nürnberg. Innerhalb einer Baustelle war die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Dies hielt den Fahrer allerdings nicht davon ab, mit mehr als 3-fach erlaubtem Tempo durchzufahren. Ein Beamter maß mit Laserpistole 91 km/h.

    Als Grund für seine Eile gab der Mann an, sein frisch gewaschenes Fahrzeug seiner Freundin zeigen zu wollen. Diese würde schon auf ihn warten.

    Die unerlaubte Eile kommt dem Inhaber eines Probeführerscheins teuer zu stehen: Zwei Monate Fahrverbot, 4 Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei und eine Geldbuße in Höhe von 175,-- Euro. Außerdem muss der Betroffene eine Nachschulung bei einer Fahrschule über sich ergehen lassen.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: