Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (430) Bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

    Höchstadt/Aisch (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt ein 19-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 15.02.2007, gegen 20.00 Uhr, ereignete. Der  junge Mann befuhr mit seinem Pkw die Staatsstraße von Höchstadt in Richtung Zentbechhofen. Kurz vor Zentbechhofen geriet er aus bisher noch unbekannten Gründen in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zunächst ein Verkehrszeichen und prallte schließlich frontal gegen eine Buche. Der im Autowrack eingeklemmte Fahrzeugführer musste von der Feuerwehr aus dem völlig demolierten Fahrzeug geborgen werden. Mit dem  Rettungshubschrauber wurde der schwer verletzte Mann anschließend in die Uniklinik nach Erlangen gebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Unfall-Pkw zunächst sichergestellt und beim Fahrzeugführer eine Blutentnahme veranlasst. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt ca. 600,-- Euro geschätzt.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: