Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (420) Pferdetritt gegen PS-Karosse

    Gunzenhausen (ots) - Ein recht ungewöhnliches Trio spielte am Dienstagnachmittag, 13.02.07, bei einem Verkehrsunfall nahe Gnotzheim (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen) die Hauptrolle: Ein Esel und zwei Pferde. Leidtragender des tierischen Ausfluges war letztlich die Karosserie eines Kleinwagens.

    Die Tiere waren aus einer Koppel ausgebrochen und rannten zunächst über die Straße zu einer anderen Weide. Als sie nach einiger Zeit wieder auf dem Rückweg waren, näherte sich ein 37-Jähriger aus einer Hahnenkammgemeinde mit seinem Wagen. Der Fahrer erkannte das ungewöhnliche Hindernis und  konnte sein Auto noch rechtzeitig vor den Tieren zum Stehen bringen. Vermutlich aus Schreck vor dem "blechernen Ungetüm" rutschte eines der Pferde aus und fiel auf die Straße. Dabei schlug es um sich und traf mit den Hufen das Fahrzeug mehrmals an der Motorhaube, am Kotflügel und an der Stoßstange. Während der Schaden an dem Pkw auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird, blieb das Pferd offensichtlich unverletzt. Die Tiere konnten anschließend eingefangen und im heimischen Stall untergebracht werden. Der Fahrer der "PS-Karosse" kam mit dem Schrecken davon.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: