Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (373) Handyraub aufgeklärt

    Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung 1609 vom 13.11.2006 berichtet, wurde am 12.11.2006 ein Jugendlicher von mehreren Personen in Nürnberg-Gostenhof zusammengeschlagen und seines Mobiltelefons beraubt. Die Kripo Nürnberg konnte diese Tat nun aufklären.

    Gegen 00:35 Uhr war der Geschädigte nach einem Diskothekenbesuch auf dem Nachhauseweg, als er in der Gartenstraße plötzlich von mehreren unbekannten Männern niedergeschlagen und seiner mitgeführten Gegenstände - darunter Geldbörse und Mobiltelefon - beraubt wurde. Insgesamt Beute im Wert von mehreren Hundert Euro. Anschließend flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung.

    Im Zusammenhang mit einem Schmuckdiebstahl, der sich am 08.12.2006 in Erlangen ereignet hatte, wurde bei mehreren Tatverdächtigen eine gerichtlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung durchgeführt. Im Rahmen dieser Maßnahme wurde bei zwei 15- und 17-Jährigen Brüdern das Handy sichergestellt, welches aus dem Raub vom 12.11.2006 in Nürnberg stammt. Über die Herkunft des Gerätes befragt, machte das Duo widersprüchliche Angaben.

    Obwohl die Brüder dringend tatverdächtig sind, machen sie zum Sachverhalt keine Angaben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde der 15-Jährige zur Prüfung der Haftantrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Sein 17-jähriger Bruder wurde nach abgeschlossener Sachbehandlung wieder entlassen. Beide werden wegen Raubes angezeigt.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: