Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (355) Schülerstreit endete mit Baseballschläger

    Nürnberg (ots) - Streitigkeiten nach Schulschluss trugen am 06.02.2007 3 Schüler in Nürnberg-Langwasser aus, in deren Fortgang ein Baseballschläger eingesetzt wurde. Ein Täter wurde ermittelt, ein weiterer ist noch flüchtig.

    Die bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Süd zum Sachverhalt ergaben, dass ein 14-Jähriger mit einem gleichaltrigen Schüler aus noch unbekannten Gründen in Streit geraten war. Deshalb sollte der 14-Jährige eine "Abreibung" bekommen. Zusammen mit einem noch unbekannten Komplizen lauerte der Tatverdächtige dem Geschädigten auf und stellte ihn zur Rede. Plötzlich zog der Unbekannte nach Aufforderung einen Baseballschläger und schlug dem Opfer damit auf die Hand. Es konnte jedoch flüchten, wurde aber zuvor noch einmal von dessen Kontrahenten auf den Rücken geschlagen. Der Schüler wurde leicht verletzt.

    In seiner Vernehmung gab der 14-Jährige die Schläge zu und wird deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Nach seinem Komplizen wird noch gefahndet.

    Bert Rauenbusch/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: