Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (279) Überfälle auf Lottogeschäft geklärt - Täter in Haft

    Nürnberg (ots) - Eine am Tatort gesicherte DNA-Spur führte zur Aufklärung zweier Überfälle auf ein Lottogeschäft in Nürnberg-Gostenhof, die sich im Dezember 2005 bzw. im März 2006 ereignet hatten. Der Tatverdächtige sitzt derzeit wegen anderer Delikte in Haft.

    Wie seinerzeit berichtet (Meldung 1722 v. 5.12.2005), betrat am 03.12.2005 ein damals Unbekannter das Geschäft in der Bauerngasse, bedrohte den allein anwesenden Angestellten mit einem Messer und ließ sich Geld aus der Kasse aushändigen. Beim Verlassen des Ladens entwendete er noch 2 Stangen Zigaretten und zwang sein Opfer unter erneuter Bedrohung mit dem Messer ihm noch die Geldbörse zu geben. Insgesamt erbeutete der Täter knapp 400,-- Euro Bargeld.

    Am 14.03.2006 (Meldung 389) suchte der gleiche Mann erneut die Lottoannahmestelle auf und ging auf die gleiche Art und Weise vor wie im Dezember 2005. Allerdings kam diesmal ein Kunde hinzu, der, als er die Situation erkannte, den Tatverdächtigen festhalten wollte. Dabei entstand ein kurzes Gerangel, in dessen Verlauf dem Unbekannten mit einem bereitgestellten Fahrrad die Flucht gelang. Erbeutet hatte er diesmal nichts.

    Bei der Spurensicherung am Tatort fanden Kriminalbeamte eine DNA-Spur, die nach Auswertung zu einem 21-Jährigen führte. Dieser macht zu den Tatvorwürfen aber keine Angaben. Ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes wurden eingeleitet.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: