Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (263) Mit Anhänger zu schnell unterwegs - Radarwarngerät eingezogen

    Feucht (ots) - Gestern Vormittag, 29.01.2007, fiel ein Pkw mit Anhänger auf der BAB 73 an der Anschlussstelle Wendelstein in Richtung Nürnberg auf, weil das Gespann zu schnell unterwegs war. Eine Zivilstreife der VPI Feucht stellte eine Geschwindigkeitsüberschreitung um mehr als 15 km/h fest. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass der 32-jährige Fahrer des Pkw-Gespanns aus Ingolstadt ein Radarwarngerät betrieb. Der Einbau und das Betreiben von so genannten Radarwarnern ist seit mehreren Jahren verboten und mit einem Bußgeld von 75 Euro belegt. Darüber hinaus muss der 32-jährige Fahrer die Kosten für die polizeiliche Sicherstellung und Einziehung begleichen.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: